Einleitung

Daten, Fakten & Label

Der Energieverbrauch im Haushalt ist abhängig von der Haushaltsgröße, dem spezi­fischen Verbrauch der einzelnen Geräte und dem persönlichen Nutzerverhalten. Achten Sie daher auf die Energieeffizienz und setzen Ihre Geräte sehr bewusst ein. Das reduziert Ihre Energie­ und Wasserkosten und ist gut für die Umwelt. Diese Seite will Ihnen dabei helfen!

Stromverbrauch im Haushalt

Die privaten Haushalte verbrauchen rund ein Viertel (26 Prozent) des Stroms in Deutschland. Einen ersten Anhaltspunkt, ob Sie selbst viel oder wenig Strom verbrauchen , liefert Ihnen der durchschnittliche Jahresstromverbrauch nach Haushaltsgröße. Beim Kauf eines neuen Haus­haltsgerätes hilft Ihnen das Energielabel weiter.

Das Energielabel

Seit 1998 müssen EU­-weit und damit auch in Deutschland verschiedene Haushaltsgeräte mit dem EU­-Label gekennzeichnet werden. Das bedeutet, dass alle Geräte, die unter diese Kenn­zeichnungsverordnung fallen, mit einem ent­sprechenden Etikett zu versehen sind, wenn sie im Handel oder im Internet zum Kauf angeboten werden. Ablesen kann man auf dem Energielabel den Energieverbrauch und wesentliche Geräte­eigenschaften.

Durch die eindeutige Einordnung der Geräte in Energieeffizienzklassen (A+++ bis G) haben Sie als Kunde eine leichtere Orientierung beim Kauf. Das Energielabel gibt es u. a. für Backöfen, Geschirrspülmaschinen, Kühl­- und Gefriergeräte, Dunstabzugshauben, Staubsauger, Lampen, Raumklimageräte, Waschmaschinen, Wäschetrockner und Waschtrockner.